menu
 winkelmandje 

Und das Licht schien in der Finsternis

Peter Tradowsky

Dieses Buch ist ein aufrüttelnder Beitrag zum spirituellen Erkennen der Gegenwart! Entscheidend für dieses Erkennen ist eine rückhaltlose Betrachtung der geistigen Wirklichkeiten, die sich in zum Teil tief tragischen äußeren Zuständen aussprechen und heute ungern zur Kenntnis genommen werden. Doch erst durch das Erkennen einer Krankheit kann eine Heilung in Gang kommen.

So will dieses Buch die Heilungskräfte für den schwer erkrankten sozialen Organismus der Menschheit aufrufen, indem die Wahrheiten der gegenwärtigen Menschheitslage angeschaut werden.

In einer Art spiritueller Autobiographie zieht Peter Tradowsky die Summe seines Lebens, das er als ganz mit der Anthroposophie lebender Zeitgenosse verbracht hat.

Aus dem Inhalt:

* Erkenntnisse Rudolf Steiners zum Verstehen des 20. Jahrhunderts: Christus im 20. Jh. – Die Brüder der Linken – Der Zeitgeist Michael und der Anti-Zeitgeist Mammon – Das Epoche-jahr 1917 – Die Dreigliederung des sozialen Organismus – Vom Schicksal der Geisteswissenschaft im 20. Jh. u.a.
* Das Doppelantlitz des Jahres 1933
* Von dem dreifachen Licht und der dreifachen Finsternis: Kaspar Hauser, das Kind Europas
– Rudolf Steiner u.a.
* Vom Wirken Sorats, des Antichristen
* Vom Schutz des Menschen durch die Michaels-Trinität: Die drei Angriffe Sorats: die Akademie von Gondishapur, die Vernichtung der Templer, das Jahrhundert-Ende und der Beginn des 21. Jahrhunderts
* Von den Schatten der Vergangenheit
* Von den Leiden Christi durch die Menschheit
Info van de uitgever
Verlag für Anthroposophie, 2008]

Und das Licht schien in der Finsternis

Peter Tradowsky · alles van deze auteur 

€ 19.45