menu
 winkelmandje 

Selbstbestimmung und soziale Gerechtigkeit

Die freiheitliche Ordnung von Kultur, Staat und Wirtschaft

Diether Vogel

Een lezersreactie:

Dies ist ein Buch, wie man es sich wünscht. Es beschränkt sich nicht kleinlich nur auf mathematisch-funktionale Zusammenhänge, sondern integriert auch in schöner Weise umfassende historisch-sozio-kulturelle Aspekte und Zusammenhänge, sodaß ein fundierter Überblick der wirtschaflichen und sozialen Entwicklung der letzten 3000 Jahre entsteht.
Der Titel wird dadurch zum Ziel für einen freiheitlichen, auf der Würde des Menschen gegründeten sozialen Organismus mit vielseitigem, umfassenden Ansatz, sodaß man mit dem Autor sagen kann:
"Noch haben wir die Freiheit, für diese Ideen zu wirken. Das uns anvertraute Wissen belastet uns zugleich mit der Verantwortung dafür, daß die Ideen Wurzeln schlagen und die Einrichtungen zustande kommen, welche die Kontinuität der geschichtlichen Entwicklung zu sichern vermögen. Ein Zögern ... scheint angesichts der politischen Entwicklungen der letzten Jahre, die infolge der Ausgestaltung der ..... Zerstörungsmittel plantetarische Ausmaße und apolkalyptische Perspektiven angenommen haben, nicht mehr vertretbar. Der Mensch hat die Vollmacht erhalten, verändernd in die Verhältnisse der Erde als Planeten einzugreifen. Die Sozialordnung, die für die Art dieser Eingriffe bestimmend ist, beginnt dadurch zum Rang der Weltordnung aufzurücken. Die Verantwortung, welche die um die Lösungsmöglichekeiten Wissenden tragen, ist zur Existenzfrage für die Menschheit als Ganzes geworden.

[Novalis Verlag, 1990]

Selbstbestimmung und soziale Gerechtigkeit

Die freiheitliche Ordnung von Kultur, Staat und Wirtschaft

Diether Vogel · alles van deze auteur 

€ 7.50