menu
 winkelmandje 

In der Nacht sind wir zwei Menschen

Arbeitseinblicke in die anthroposophische Psychotherapie

Johannes Reiner

Impulse für die Seele

Die Beiträge geben einen Einblick, wie vielgestaltig die Impulse für die psychotherapeutische Arbeit sein können, die aus der Begegnung zwischen Anthroposophie und Psychotherapie entstehen. Jeder Beitrag setzt einen anderen Schwerpunkt und gibt die langjährig erarbeiteten Ergebnisse des jeweiligen Autors wieder.

Begegnungen zwischen Anthroposophie und Psychotherapie

Mit Beiträgen von Joachim Beike, Ad Dekkers, Henriette Dekkers-Appel, Till M. Florschütz, Harald Haas, Nicola Herion, Thomas Hermann, Hartmut Horn, Theodor Hundhammer, Bernd Junker, Ellen Keller, Uli Kleinrath, Wolf-Ulrich Klünker, Achim Noschka, Michaele Quetz, Johannes Reiner, Arne Schmidt, Maria Tolksdorf, Markus Treichler, Achim Weiser.

Was ist anthroposophische Psychotherapie? Diese Frage kann nicht verbindlich und dogmatisch beantwortet werden, dies wäre eine Perversion des Grundgedankens der geistigen Freiheit. Es wird vielmehr ein Spektrum, eine Farbpalette entstehen mit Beiträgen dazu, wie praktische psychotherapeutische Arbeit auf der Grundlage der Anthroposophie aussehen kann …

»Eine wesentliche Verständnisgrundlage für die anthroposophische Menschenkunde ist die dynamische Entwicklung des Menschen in sieben Jahresschritten mit den differenziert herausgearbeiteten Verwandlungen des Körpers, der Seele und des Geistes, wobei der Wandler, der die Wandlungen bewirkt und führt, als das Ich des Menschen in seiner zentralen Bedeutung erkannt wird.«
Johannes Reiner

FG, 2012

In der Nacht sind wir zwei Menschen

Arbeitseinblicke in die anthroposophische Psychotherapie

Johannes Reiner · alles van deze auteur 

€ 44.00