menu
 winkelmandje 

Im Herzland

Zur Esoterik des christlichen Jahres

Günther Dellbrügger

Verborgen und doch mitten in unserer alltäglichen Wirklichkeit finden sich vielfältige Christusspuren. Sie durchziehen unser Leben wie feine Goldadern. Eine zweite Wirklichkeit tut sich auf – unspektakulär, aber tief zu Herzen gehend. Denn in jeder Men- schenseele ist die Christuswirklichkeit verborgen als sein Herzland.

Am Leitfaden der Festeszeitengebete (Episteln) der Liturgie der Christengemeinschaft führt Günther Dellbrügger den Leser in das Wortgeschehen des erneuerten Kultus. Es stellt den Menschen in sein Jetzt, seine aktuelle Schicksals- und Lebenssituation und macht ihn zum innerlich Hörenden, der dadurch Raum schafft für das Heilsame, das sich in Bild, Wort und Tat im Kultus schenken möchte. Diese Betrachtungen regen zum verstärkten individuellen Mitvollzug des christlichen Kultus an.

»Es gehört zum Wesen des Geistes, dass er nicht festgehalten, in Besitz genommen werden kann. Das Urpfingsten hat sich in die Zukunft zurückgezogen, um von dort immer neu im Lichtsturz des Mittags (G. Benn) hereingerufen zu werden. Dieser Heilprozess kann nicht ohne unsere Geistoffenheit, unser Geistverständnis und ohne unsere Geistwilligkeit geschehen.«
Günther Dellbrügger

Urachhaus, 2016

Im Herzland

Zur Esoterik des christlichen Jahres

Günther Dellbrügger · alles van deze auteur 

€ 19.90