menu
 winkelmandje 

Der Weihnachtsgedanke der Isis-Horus-Mythe

Judith von Halle

Die geistige Schau der Weisen des Sonnenorakels von Heliopolis erfasste einst die kosmische Gestalt der Hierarchien sowie die Natur des Logos und dessen stetiges Herannahen an die Erde. Die Beobachtung der Veränderung des Logos auf Seinem Weg zur Erde war die Ursache und der Beginn für die Einführung verschiedener Götternamen und mündete schließlich in die Dekadenz der okkulten Entwicklung Ägyptens.

Über die Metamorphose der Isis-Mythe und zwei ägyptische Herrscher als Wegbereiter für das Weihnachtsverständnis.

Aus dem Inhalt:

* Die Trinität von Heliopolis
* Die Folgen des Untergangs von On
* Das Verbergen der Horus-Sonne in der Unterwelt: Bild der Vorausschau auf den Verlust intuitiven Hellsehens
* Die Söhne des Horus und die viergliedrige Menschenwesenheit
* Die Geburt des Logos im Kosmos und die Geburt des Jesus auf Erden
* Von der Entwicklung des Gottes Re und der ursprünglichen Aufgabe des Gottes Amun
* Die okkulte Rettung des Moses-Kindes und des Monotheismus durch Hatschepsut
* Von der Bedeutung des Mysteriennamens der Pharaonin Hatschepsut
* Die Mysterienreise Hatschepsuts ins Land Schamballa und das Geheimnis des Dreikönigs-Bildes
Info van de uitgever
[Verlag für Anthroposophie, 2009]

Der Weihnachtsgedanke der Isis-Horus-Mythe

Judith von Halle · alles van deze auteur 

€ 12.45