menu
 winkelmandje 

Der periphere Blick

Die Vervollständigung der Aufklärung

Wolfgang Schad

Anthroposophie und Naturwissenschaft in Ergänzung

Die Anthroposophie als Wissenschaft des menschlichen Selbstverstehens und dadurch des Geistes kann nicht ohne die methodische Disziplin der empirischen Naturwissenschaft auskommen. Die Naturwissenschaften können nicht ohne die Empirie von Seele und Geist ihren Lebensbezug entfalten.


Der Evolutionsbiologe und Anthroposoph Wolfgang Schad zeigt an offenen Fragen des Selbst- und Weltverständnisses, wie der zentrisch geführte Blick der mit der Neuzeit hervortretenden Naturwissenschaften erst mit dem peripheren Blick der Anthroposophie vervollständigt werden kann. Die Analyse braucht die Synthese.

… man wird zu einer besseren Vorstellung über das Ich erkenntnistheoretisch gelangen, wenn man es nicht innerhalb der Leibesorganisation befindlich vorstellt und die Eindrücke ihm von außen geben lässt; sondern wenn man das Ich in die Gesetzmäßigkeit der Dinge selbst verlegt und in der Leibesorganisation nur etwas wie einen Spiegel sieht, welcher das außer dem Leibe liegende Weben des Ich im Transzendenten dem Ich durch die organische Leibestätigkeit zurückspiegelt.
Rudolf Steiner

Freies Geistesleben, 2014

Der periphere Blick

Die Vervollständigung der Aufklärung

Wolfgang Schad · alles van deze auteur 

€ 15.00