menu
 winkelmandje 

Das Rätsel der drei Johannes-Gestalten

Karl König

Der neue Band der Karl König Werkausgabe stellt Königs Arbeiten an christologischen Grundfragen in den Zusammenhang mit seinen Idealen des Gemeinschaftsbildens und -bauens. Die Ausführungen werden durch Vorträge und Ansprachen sowie Aufzeichnungen aus seinen Notiz- und Tagebüchern ergänzt werden.

Der 24. Juni wird in manchen Gegenden der christlichen Welt noch als Geburtstag des Täufers Johannes gefeiert. Es ist aber auch zugleich der Todestag des Evangelisten Johannes, der fast 100-jährig in Ephesus starb. Die Geburt des Täufers und der Tod des Evangelisten umhüllen das eigentliche erste Jahrhundert des Christentums. Diese Zeit umschließt aber – unter anderen Geheimnissen – auch das Rätsel der drei Johannes-Gestalten. (Karl König bei der Grundsteinlegung für den Saalbau in Camphill, Johanni 1961.)

Karl Königs Leben war Zeugnis einer intensiven Suche nach dem neuen Christentum. Schon 1963 hatte er Studien publiziert, in denen er die von Rudolf Steiner angeregte Lösung der johanneischen Frage aufgriff und weiterverfolgte: Wir haben es im Christus-Umkreis mit zwei Jüngern mit dem Namen Johannes zu tun! Und dahinter stand für ihn die große Frage nach dem Zusammenhang mit der dritten Johannes-Gestalt – mit der des Täufers. Er hatte begonnen, diese Angaben zu erforschen, weil er deren Bedeutung für heute erahnte und eine tiefe Verbindung sah, die mit dem inneren Impuls Rudolf Steiners und mit dem Bau des Goetheanum sowie mit der eigenen gemeinschafts-bildenden Arbeit verknüpft war.

Das Rätsel der drei Johannes-Gestalten

Karl König · alles van deze auteur 

€ 24.00