menu
 winkelmandje 

Das Ich als Meister der Seele

Günter Kollert

Ein Buch vom Garten der Seele

Wie kann das Ich als heilendes Prinzip im Menschen wirken? Günter Kollert appelliert an die Bereitschaft des Lesers, sich von den Werken und Erkenntnissen großer Dichter und Denker begeistern zu lassen. So zeigt er ihm die Pforte zu einem urbaren Stück Wirklichkeit und bietet ihm ein Werkzeug zum Bestellen des Seelen-Gartens.

Im Mittelpunkt dieser Diätetik der Seele steht das Ich, das sich zum Meister der Seele aufschwingt. Thematisiert werden: die Zeitlichkeit der Seele, das Unbewusste, das Verhältnis der Erfahrungsseelenkunde zur Ich-Erkenntnis, vom Erfahren zum Erkennen, Freiheit und Einzigkeit, das Reich des Fühlens, Ungeborensein und Unsterblichkeit, Miteinander und Füreinander. Wenn der gedanklich-meditative Umgang mit diesen Themen die Landschaft des Seelenlebens überschaubar macht, können Kraft und Erbauung von solcher Lektüre ausgehen.

»Die Darstellung ist streng zu Ende gedacht, fordert dem Leser erhöhte Aufmerksamkeit ab und lässt ihn gerade deswegen völlig frei. Sie regt dazu an, die individuelle Aufmerksamkeit, fern jeder narzisshaften Attitüde, auf das eigene Seelenleben zu richten und sich seine Erfahrungsseelenkunde selbst zu erarbeiten. Seelische Gewissheit kann nur aus der selbst erlebten Erfahrung entspringen. Man kann das Buch dann anstelle eines biografischen Ratgebers lesen, denn hat man die Grundfigur der Auseinandersetzungen erfasst, ergeben sich Ratschläge von selbst.
Darüber hinaus beinhaltet das Buch eine Auswahl philosophischer und dichterischer Texte, die zeigen, wie große Dichter und Denker ihr Verhältnis zur Seele erlebt haben. Dem Verfasser gelingt am Vorbild dieser Vordenker gelegentlich selbst ein poetischer Stil« …

[Urachhaus, 2015]

Das Ich als Meister der Seele

Günter Kollert · alles van deze auteur 

€ 12.00