menu
 winkelmandje 

Das Fünfte Evangelium

Nach heutiger Geisteswissenschaft

Rudolf Steiner

1. Vortrag (17.12.13): Jesus von Nazareth –
die Sehnsucht des Menschen nach Erlösung

▪ Zwei in ihrem Wesen sehr unterschiedliche Jesusknaben wachsen
heran, die dann im 12. Lebensjahr eins werden
▪ Jesus von Nazareth erlebt vom 12. bis zum 18. Lebensjahr den Niedergang
der jüdischen Religion
▪ Vom 18. bis zum 24. Lebensjahr erlebt er den Niedergang der heidnischen
Religion
▪ Bis zum 30. Lebensjahr lernt er die Essäer kennen – die egoistische
Illusion der Sonderung von der übrigen Menschheit
▪ Im 30. Lebensjahr findet ein Gespräch mit der Pflegemutter über
den Abstieg der Menschheit statt. Das Ich des Zarathustra verlässt
ihn und die Pflegemutter empfängt die Seele seiner jung verstorbenen
Mutter
▪ Auf dem Weg zur Taufe im Jordan begegnet Jesus zuerst zwei
Essäern, dann einem Verzweifelten und einem Aussätzigen

2. Vortrag (18.12.13): Die Menschwerdung des Sonnengeistes –
eine «Götterangelegenheit»

▪ Nur geistige Wesen mit ihrem Bewusstsein können als Wirklichkeit
betrachtet werden
▪ Der Mensch wird von den Engeln gedacht, von den Volksgeistern
erlebt und von den Zeitgeistern «verzehrt»
▪ Die Menschwerdung des Sonnengeistes ist eine menschliche und
zugleich eine Götterangelegenheit
▪ Eine solche Betrachtungsweise setzt Ernst und Wachsamkeit dem
heutigen Materialismus gegenüber voraus
▪ Die dreifache Versuchung war die Begegnung mit dem Geist des
Stolzes, mit dem Geist des Todes und mit beiden zusammen
▪ Der Christus verband sich immer tiefer mit dem Körper des Jesus.
Er sprach auch durch die anderen Jünger – wodurch der Verrat notwendig
wurde
▪ Durch Sonnenfinsternis und Erdbeben bei Tod und Auferstehung
des Christus werden Natur- und moralisches Geschehen wieder eins

Info van de uitgever
[Archiati Verlag, 2012]

Ook in GA 148

Das Fünfte Evangelium

Nach heutiger Geisteswissenschaft

Rudolf Steiner · alles van deze auteur 

€ 2.50