menu
 winkelmandje 

Das Abendmahl

Vom vorchristlichen Kultus zur Transsubstantiation

Judith von Halle

Ein Einblick in die vielschichtigen Abläufe des letzten Abendmahls mit Bezug auf ihre okkulten Hintergründe.
Der jüdische Festeskultus der Zeitenwende und die Dreigliederung des Mahles – Pessachfest, Fußwaschung und Transsubstantiation: woran sich zeigt, wie Christus das alte geistige Erbe durch das Opfer Seiner Selbst in den neuen Bund überführt und es somit in das «erste» Abendmahl der Geschichte verwandelt.

Aus dem Inhalt:

– Der Erdenort des letzten Abendmahls

– Die Stiftung des Hauses durch Joseph von Arimathia und Nikodemus

– Die Anordnung der Abendmahlsrunde durch Christus

– Die Opferküche und die Kultgeräte aus dem Tempelschatz

– Der Kelch – seine belebte Substanz und Gestalt

– Das Pessach-Fest

– Die Schächtung des Opferlammes

– Der schwere Gang zum abstrakten Gott

– Das Opferblut und die Flamme des Ich

– Die Weihe des neuen Tempels durch das Ich-Bin

– Die Verkündigung am Abendmahltisch

– Die Fußwaschung

– Der Eintritt in das Haus Gottes

– «Wer mich erkennt …»

– Das Geheimnis des Erdenorts des Abendmahlhauses

– Die Transubstantiation

– Die Wandlung und der Neue Bund

– Die Zubereitung von Brot und Wein

– Das erste Abendmahl: die Wandlung der Herzen und Häupter
[Verlag am Goetheanum, 2008]
 

Das Abendmahl

Vom vorchristlichen Kultus zur Transsubstantiation

Judith von Halle · alles van deze auteur 

€ 12.25